Überblick

United Europe ist eine pro-europäische Organisation. Wir wollen einen Beitrag dazu leisten, dass auch die nächste Generation von Europäern in Frieden, Freiheit und Wohlstand leben kann. In ihrem Interesse wollen wir Europa so gestalten, dass es sich im weltweiten Wettbewerb behaupten kann – ideell, politisch und wirtschaftlich. Den Tendenzen zu Zentralismus und Bürokratie stellen wir uns entgegen. Europa wird nur dann Erfolg haben, wenn es die Vielfalt seiner Völker und Kulturen achtet. Unser Ziel ist eine bessere Verständigung zwischen unseren Völkern.

Auf der Grundlage dieser Ideen veranstaltet United Europe Vorträge, Konferenzen, Rechercheprojekte und Seminare Besonders wichtig ist uns die United Europe Lecture: Ein- oder zweimal im Jahr laden wir einen prominenten Nicht-Europäer ein, seine Sicht der Herausforderungen darzustellen, vor denen Europa steht. United Europe wird zudem regelmäßig Seminare für herausragende junge Berufstätige veranstalten. Bei den Young Professionals Seminars debattieren Teilnehmer aus ganz Europa über Themen die für Europas Zukunft zentral sind.

United Europe wurde 2013 von prominenten Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft gegründet. Zu den Initiatoren zählen der frühere österreichische Bundeskanzler Wolfgang Schüssel und der deutsche Unternehmer Jürgen Großmann, die zum Präsidenten beziehungsweise Schatzmeister von United Europe gewählt wurden.

Wir sind keine Lobby, und wir vertreten keine politischen oder wirtschaftlichen Einzelinteressen. Wir finanzieren uns nicht über öffentliche Gelder, sondern ausschließlich über Mitgliedsbeiträge und Spenden. Zu den Mitgliedern und Unterstützern von United Europe gehören Unternehmen wie Daimler, Iberdrola, voestalpine and PricewaterhouseCoopers.